Blog Baustelle: Seitenelemente auf Handys nicht laden

So toll ich die Geschichte mit den Responsive Layouts auch finde, ein Problem haben sie leider. Bereiche welche in der mobilen Ansicht nicht angezeigt werden müssen trotzdem geladen werden. Seien es Werbeblöcke, Flashspielereien oder ein dickes Widget zum Anzeigen von z.B. Podcasts.

Nach längerem Suchen habe ich dafür aber eine nette Lösung gefunden. Natürlich in Form eines WordPress Plugins, denn ich bin ja von Natur aus faul: Mobble

Einmal aktiviert hat man eine handvoll nützliche PHP Funktionen zur Hand, um direkt im Theme entscheiden zu können, was für welche Geräte auf die Seite kommen darf. Die für mich interessantesten sind:

is_mobile(); // any type of mobile phone (iPhone, Android, Nokia etc)
is_tablet(); // any tablet device (currently iPad, Galaxy Tab)

Habe das ganze dann auch gleich mal für meine Adsense Werbeblöcke genutzt, schließlich haben diese in einer Ansicht für Handys nichts verloren.

    <?php if (!is_mobile()) { ?>
    <div class="single-google-ad"><?php echo adrotate_group(1); ?></div>
    <?php }?>

[yellow_box]Bin mir hier zwar nicht 100% sicher, aber die Nutzung des Plugins könnte sich mit Plugins zum Cachen der Seiten beißen. Landet eine Seite im Cache, weil sie mittels Handy aufgerufen wurde fehlen natürlich später die Elemente auch bei einer Desktop Ansicht.

Also falls hier wer irgendwie eine Lösung parat hat, immer her damit :)[/yellow_box]

Veröffentlicht von

Matthias

Seit ich vor gefühlten 100 Jahren meinen Commodore 64 zu Weihnachten bekam, bin ich dem Thema Computer total verfallen. Als dann viele Jahre später das Internet anfing allgegenwärtig zu werden, war mir klar - ich kann / will auf diesen ganzen modernen Kram nicht mehr verzichten ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *